new-arrivals-arrow
KONTAKT &
FEEDBACK
Wir verwenden Cookies, um dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn du weiter auf unserer Seite surfst, akzeptierst du die Cookie-Policy. Weiterlesen
  • WELTGRÖSSTE ESPRIT AUSWAHL
  • Versandkostenfrei
  • KAUF AUF RECHNUNG
  • KOSTENLOSE RETOUREN
  • ESPRIT FRIENDS (5 % BONUS)

Krawatten von Esprit

Krawatten sind der klassische Begleiter für Formal Looks aller Art und trotzdem weit davon entfernt, ein einseitiges Accessoire zu sein. Verschiedene Schnitte, Designs und Materialien machen Krawatten zu einem markanten und individuellen Kleidungsstück. Unser absolutes Favoriten sind edle Seidenkrawatten, die jedem Sakko oder Business-Anzug maskuline Eleganz verleihen: Dezent und einfarbig oder extravagant gemustert, je nachdem, was zum Anlass und zu unserem Outfit passt. Besondere Ereignisse dagegen verlangen besondere Krawatten mit angesagten Mustern oder aus ungewöhnlichen Materialien wie Denim oder Leinen. Neues ist erlaubt – so bekommt der Klassiker frische Farbe.

Feine Seide trifft maskulines Design – die perfekte Mischung für markante Krawatten

Einer Deiner ältesten Freunde führt seit einigen Jahren sehr erfolgreich sein eigenes Restaurant. Du hast ihn von Anfang an beim Management unterstützt, zunächst als Freundschaftsdienst, inzwischen als Vollzeit-Job. Nachdem er bei einem Termin in der Nachbarstadt zufällig ein leerstehendes Fabrikgebäude am Rande eines Szeneviertels entdeckt hat, plant Dein Freund, noch in diesem Jahr eine neue Filiale seines Restaurants zu eröffnen.

An einem nebligen Tag macht Ihr Euch zusammen auf den Weg, um Euch die Immobilie genauer anzusehen. Dem Anlass entsprechend seid Ihr beide formal gekleidet. Dein Freund trägt ein dunkles Schurwoll-Sakko mit fein gemusterter Krawatte aus Seiden-Mix, Du hast Dich für eine einfarbige Seidenkrawatte als farblichen Akzent zum taillierten schwarzen Blazer entschieden. Vor Ort trefft Ihr den Makler und einen befreundeten Architekten, der Deinem Freund auch schon beim Umbau seines ersten Restaurants beraten hat. Der grosse, alte Backsteinbau sieht im trüben Wetter etwas trostlos aus. Doch sobald Du die grosse Stahltür betreten hast, die zur Haupthalle führt, erkennst Du das Potenzial des Gebäudes: Grosse Oberlichter tauchen die Halle, die durch eine rundum laufende Empore aus Stahl in zwei Ebenen geteilt ist, in natürliches Licht. Auch der junge Architekt ist begeistert. Trotz edlem Kaschmir-V-Pulli und schmaler gestreifter Krawatte klettert er eine alte Feuerleiter hinauf, öffnet jede rostige Tür und prüft die Bausubstanz, während er Euch schon erste Ideen zuruft.

Dezent, aber niemals schlicht – formal, ohne langweilig zu sein

Dein Freund zögert nicht – im Anschluss an die Besichtigung esst Ihr mit dem Makler zu Mittag, um alles Notwendige zu besprechen. Das Angebot liegt bereits vor, die Nutzung als Restaurant ist möglich und der Makler verspricht, die Verträge schnell vorzubereiten. Gleichzeitig fordert der Architekt alle vorhandenen Grundrisse und Bauzeichnungen an, um Euch schon bald einen Entwurf für den Umbau vorlegen zu können. Hoch zufrieden, die Köpfe voller Ideen für die neue Location, sitzet Ihr an diesem Abend noch lange an einem kleinen Ecktisch im Restaurant Deines Freundes zusammen, teilt Euch eine Flasche hervorragenden Wein und schmiedet Pläne.

Gute zwei Wochen später sind die Verträge unter Dach und Fach und Du und Dein Freund seid zu einem zweiten Treffen mit dem Architekten verabredet. Diesmal bist Du noch gespannter als bei der Besichtigung. In Chinos, hellem Hemd und einer breiten, dezent gestreiften Krawatte sitzt Du auf der Schreibtischkante des Büros im Hinterzimmer des Restaurants, als es klopft. In hellgrauem Sakko mit karierter Seidenkrawatte kommt der Architekt herein und beginnt ohne Umschweife, seine ersten Entwürfe vor Euch beiden auszubreiten. Man merkt, dass ihn das Projekt genauso begeistert wie Euch. Trotz völlig unterschiedlicher Voraussetzungen hat er es geschafft, den individuellen Charakter des ersten Restaurants in den Entwurf für die Filiale aufzunehmen. Dein Freund macht Vorschläge und fragt detailliert nach.

Drei Stunden später sind alle Änderungswünsche besprochen – drei Wochen später wünscht Du Deinem Freund morgens viel Erfolg, als er sich im dunkelgrauen Business-Anzug und Seidenkrawatte mit feiner Struktur auf den Weg zu seinem Bankberater macht, um die Finanzierung für den Bau abzuschliessen. Erfreut blickst Du ihm nach. Vor Deinem inneren Auge siehst Du schon den Tag der Eröffnung, wie Du in einem schneeweissen Hemd, edler Weste und einer ungewöhnlichen Seidenkrawatte die ersten begeisterten Gäste im neuen Restaurant begrüsst.

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...